Wählen Sie die perfekte Fahrkarte für Ihre Reise durch Amsterdam

Wenn Sie mit dem öffentlichen Nahverkehr in Amsterdam und Umgebung unterwegs sind, ist die Chipkarte des Verkehrsverbunds (Englisch) oft die beste Wahl für die Fahrt mit Straßenbahnen, Bussen und U-Bahnen. Für Besucher kann es allerdings am bequemsten sein, eine Ein-Stunden-Karte, eine Tageskarte oder eine Mehrtageskarte (letztere erhältlich für die Dauer von zwei bis sieben Tagen) zu lösen. Die Ein-Stunden-Karten können in Straßenbahnen und Bussen direkt beim Schaffner oder Fahrer gekauft werden. Diese Karten sind ab dem ersten Gebrauch im ganzen Netzwerk gültig (ausschließlich der Züge und Regionalbusse, die von Connexxion oder EBS betrieben werden). Sie können so viele Fahrten machen, wie Sie möchten, bis die Zeit abgelaufen ist und die Karte ihre Gültigkeit verliert. Bitte beachten Sie, dass Bargeld in Bussen und Straßenbahnen in Amsterdam nicht akzeptiert wird.

Bevor Sie sich auf den Weg machen, können Sie den 9292 Routenplaner (Englisch) zu Rate ziehen. Er kann auch als App auf Ihr Smartphone heruntergeladen werden.

Ermäßigungen für den öffentlichen Nahverkehr & Tageskarten für Besucher

Einige Fahrkarten für den öffentlichen Nahverkehr sind besonders für Besucher geeignet:

  • I amsterdam City Card: Freier Eintritt zu den besten Attraktionen der Stadt und unbegrenzte Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs (GVB) für 24, 48, 72, 96 oder 120 Stunden.
  • GVB-Tageskarten und Mehrtageskarten: Erhältlich für 1 bis 7 Tage. Gültig in Straßenbahnen, Bussen und U-Bahnen, die vom GVB in Amsterdam betrieben werden. 
  • Amsterdam & Region Travel Ticket (Englisch): Ein-, Zwei- oder Drei-Tageskarten, gültig für den gesamten Nahverkehr, der von GVB, Connexxion, EBS und NS in Amsterdam und Umgebung betrieben wird, einschließlich der Nachtbusse.
  • Amsterdam Travel Ticket (Englisch): Eine Pauschallösung für den öffentlichen Nahverkehr, gültig für einen, zwei oder drei Tage. Dieses Ticket schließt eine Hin- und Rückfahrt mit dem Zug (2. Klasse) vom Flughafen Amsterdam Schiphol und allen Amsterdamer Bahnhöfen mit ein. Das Ticket gilt auch für die unbegrenzte Nutzung aller Straßenbahnen, Busse (einschließlich Nachtbusse), U-Bahnen und Fähren, die von den Verkehrsbetrieben GVB in Amsterdam betrieben werden.
  • Old Holland Tour (Englisch): Ein Pauschalticket, das Ihnen einen Tag lang unbegrenzte Fahrten auf Busrouten zwischen Amsterdam Hauptbahnhof, Volendam/Edam und Zaanse Schans gewährt.

Erfahren Sie mehr über Ermäßigungen und Sonderkarten (Englisch). Finden Sie weitere Anregungen für Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen im Raum Amsterdam.

Reisen mit dem Zug in und um Amsterdam 

In und um Amsterdam wird viel und gerne Zug gefahren: es gibt nicht nur schnelle und häufige Verbindungen zum Flughafen Schiphol, sondern auch in verschiedene Stadtteile und andere niederländische Städte, sowie direkte Verbindungen nach Belgien, Frankreich und Deutschland. Wenn Sie mit dem Zug reisen, müssen Sie immer ein gültiges Ticket mit sich führen – im Zug werden keine Fahrkarten verkauft. 

Mit der Straßenbahn unterwegs in Amsterdam 

Die Straßenbahnen Amsterdams sind unverwechselbar: Sie sind in Blau und Weiß gehalten und mit einer Glocke ausgerüstet, die Fußgänger und Fahrradfahrer auf ihr Kommen aufmerksam macht. Vom Hauptbahnhof bis in die Randbezirke ist die Straßenbahn eine der schnellsten Möglichkeiten, sich innerhalb der Stadt zu bewegen.

Mit der U-Bahn unterwegs in Amsterdam 

Amsterdams U-Bahn-System erstreckt sich vom Hauptbahnhof bis in die Randbezirke der Stadt. Mit ihren Linien kann man meistens Gebiete wie Bijlmer, Amstelveen und Diemen am schnellsten erreichen. Die moderne Noord/Zuidlijn (Nord-Süd-Linie) wurde 2018 eröffnet und verläuft direkt unterhalb des Stadtzentrums; sie braucht nur 15 Minuten für die Fahrt zwischen den Stationen Zuid und Noord.

Unterwegs mit dem Bus in der Region Amsterdam

Das ausgedehnte Amsterdamer Busnetzwerk verbindet alle Stadtteile mit anderen Stadtgebieten und erstreckt sich bis weit in die Umgebung Amsterdams. Zum Beispiel können Besucher, die im Frühling die Blumenfelder sehen möchten, an die Strände von Zandvoort und Bloemendaal wollen oder die vielen historischen Städte und Dörfer nördlich von Amsterdam besichtigen möchten, oft am einfachsten mit dem Bus reisen.

Mit Amsterdams Fähren fahren 

Die Amsterdamer Fähren sind für Fußgänger, Fahrrad- und Mopedfahrer eine unverzichtbare Verbindung über das IJ nach Amsterdam Noord. Die blau-weißen Fähren legen direkt hinter dem Amsterdamer Hauptbahnhof ab und an. Sie fahren sehr häufig. 

Amsterdamer Taxis

Taxis mit Taxilizenz kann man an ihren blauen Kennzeichen und offiziellen Dachschildern erkennen. Sie erfüllen Qualitätsstandards der Gemeinde Amsterdam. Um sicherzugehen, dass Ihr Taxifahrer die bestmögliche Route fährt, ein Taxameter hat und die gesetzlich vorgeschriebenen Tarife berechnet, nutzen Sie, wenn möglich, die offiziellen Taxistände und meiden Sie unlizenzierte Taxis. Hier lesen Sie mehr über Taxis in Amsterdam (Englisch).