Blumen aus Amsterdam – Tipps und Highlights 

Die Niederlande sind für unglaubliche 70% der Blumenproduktion weltweit verantwortlich. Wenn Hollands berühmte Blumenfelder in voller Blüte stehen, kann man in einen wahren Regenbogen aus Blumen eintauchen: rosa Hyazinthen, lilafarbene Krokusse, unzählige Variationen von Tulpen und leuchtendgelbe Narzissen. Lassen Sie sich die fotogenste Attraktion der Welt nicht entgehen: die Gärten von Keukenhof (Englisch) sind nur acht Wochen im Jahr geöffnet.

Bei der Blumenversteigerung von Royal FloraHolland (Englisch) kann man lernen, wie der niederländische Blumenhandel ein einzigartiges Wirtschaftssystem hervorgebracht hat. Die Auktion wird in dem größten Handelsgebäude der Welt abgehalten und findet das ganze Jahr über statt. Bei einem Ausflug ins Museum De Zwarte Tulp (Schwarze Tulpe) oder in die Historischen Gärten in Aalsmeer werden Sie herausfinden, dass die Holländer niemals wirklich von ihrem Tulpenfieber kuriert worden sind. Finden Sie bei den Blumenfelder-Highlights (Englisch) mehr heraus.

Keukenhof

Die Gärten von Keukenhof (Englisch) in der Nähe von Amsterdam sind ein Fest für die Sinne! Auf über 32 Hektar blühen sieben Millionen Blumenzwiebeln, und der Park wird regelrecht von Blumen und ihrem Duft überschwemmt. Sehen Sie sich die Blumenshows an, erleben Sie den jährlich neuen Themenpavillon und erfreuen Sie sich an den Statuen, die im ganzen Park verteilt sind. Nehmen Sie die Kinder mit auf eine Schatzsuche oder erkunden Sie den Spielplatz, den Streichelzoo oder den Irrgarten. Nehmen Sie sich auch etwas Zeit, die Umgebung mit ihren Blumenfeldern zu erkunden. Leihen Sie sich dafür ein Fahrrad oder machen Sie eine Bootsfahrt.

Blumenfelder - Hotels und Restaurants

Wenn all das Sightseeing sie hungrig gemacht haben, werfen Sie einen Blick auf die Restaurant-Empfehlungen von I amsterdam (Englisch), nachdem Sie die Blumenfelder erkundet haben. Wenn Sie in der Gegend übernachten möchten, gibt es auch eine gute Auswahl an Hotels, Hütten und ungewöhnlichen Unterkünften.

Anreise zu den Blumenfeldern

Die Keukenhof-Gärten sind von März bis Mai geöffnet. In dieser Zeit fährt der Arriva-Keukenhof-Express direkt ab Schiphol Plaza. Die Reise dauert etwa 30 Minuten und die vielfrequentierten Busse fahren häufig. Sie können entweder den Zug vom Amsterdamer Hauptbahnhof nach Schiphol nehmen, um zum Schiphol Plaza zu gelangen, oder einen Bus, der ab Elandsgracht fährt. Erfahren Sie mehr über die Buslinien zu den Blumenfeldern (Englisch) und durch die Region. Denken Sie auch daran, dass Sie in Amsterdam und zu den Blumenfeldern den Bus nehmen und dabei das Amsterdam & Region Travel Ticket benutzen können.

Fahrradfahren ist auch eine beliebte und äußerst angenehme Möglichkeit, um die Blumenfelder zu erkunden. Die Tulpenfelder-Fahrradroute zwischen Haarlem und Leiden ist gut ausgeschildert und erstreckt sich über rund 35km über flache, leicht befahrbare Fahrradwege.