Entdecken Sie alle Seiten der Amsterdamer Stadtviertel

Ein Besuch in einem der außergewöhnlichen Stadtteile außerhalb des Zentrums empfiehlt sich immer. Jedes Viertel hat seinen eigenen Charakter, besondere Geschäfte, Kulturfestivals und gute Restaurants. Ob Sie sich für moderne Architektur, einen kulturellen Szenetreff, ein Aktivprogramm oder eine Fahrradtour abseits vom Trubel interessieren – es ist für jeden etwas dabei. Schauen Sie sich unsere Stadtteilkarte (Englisch) an und entdecken Sie eine neue Seite Amsterdams.

NDSM Wharf

Die ehemalige Schiffswerft NDSM (Englisch) liegt am Ufer des IJ in Amsterdam-Noord. Dank einer lebhaften Künstlerszene und einer großen, ständig wachsenden Auswahl an Bars und Restaurants hat sie sich in den vergangenen Jahren zu einem blühenden kulturellen Hotspot entwickelt. Auf dem Gelände, das größer ist als 10 Fußballfelder, finden multidisziplinäre Festivals, Vorstellungen, Ausstellungen, Partys und zahlreiche andere Veranstaltungen in einer coolen postindustriellen Umgebung statt.

Westerpark

Das belebte Stadtviertel Westerpark (Englisch), ein Teil von Amsterdam-West, grenzt an das Zentrum. Hier befindet sich der gleichnamige Park, der ausgedehnte Grünflächen mit dem reichhaltigen kulturellen Angebot der Westergasfabriek verbindet. In dem lebhaften Stadtteil gibt es auch eine Vielzahl von unabhängigen Geschäften, alteingesessenen Straßenmärkten, eleganten neuen Restaurants und traditionellen Cafés.

Noord

Direkt auf der anderen Seite des IJ, gegenüber vom Hauptbahnhof, liegt Amsterdam Noord (Englisch). Dieser Stadtteil rühmt sich seiner Gegensätzlichkeit. Hier treffen Welten aufeinander: ausgedehnte Grünflächen und charmante kleine Dörfer sowie modernste Architektur, aufregende Festivals, Künstlerateliers und hippe Bars mit wunderschönen Terrassen direkt am Ufer. Eine kostenlose Fähre, die hinter dem Hauptbahnhof abfährt, bringt Sie innerhalb von wenigen Minuten nach Noord. Verpassen Sie also nicht die Gelegenheit, diese einzigartige Gegend von Amsterdam zu erkunden.

Oostelijke Eilanden

Die von glitzerndem Wasser umgebenen Östlichen Inseln (Englisch) sind ein echter Genuss. Der Abenteuergeist der alten Seehelden und Entdecker lebt in der originellen modernen Architektur des Scheepvaartmuseums (Schifffahrtsmuseum) und den historischen Lagerhäusern weiter.

De Plantage

Das elegante Plantageviertel (Englisch), östlich des Stadtzentrums gelegen, bildet einen erfrischend grünen und weitläufigen Kontrast zum traditionellen Bild von Amsterdam mit seinem Kopfsteinpflaster und Grachten. Typisch für das Viertel sind die grünen Boulevards, eleganten Plätze und Gärten aus dem 19. Jahrhundert. Im Plantageviertel befinden sich auch der ARTIS-Zoo und die Botanischen Gärten. Das Viertel ist ein außergewöhnlicher und hübscher Ort für neue Entdeckungen und Genusserlebnisse. 

Oost

Amsterdam Oost (Englisch) ist ein ethnisch vielfältiger und auffallend großzügig gestalteter Stadtteil. Er ist bekannt für seine breiten Straßen, die von monumentalen Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert gesäumt werden, sowie für seine lebendige kulturelle Mischung. Mit zahlreichen Möglichkeiten zum Einkaufen, Essen und Trinken rühmt sich das Viertel einer aufregenden Auswahl an trendigen Clubs, traditionellen türkischen Bäckereien, Supermärkten mit Spezialitäten aus Surinam und Restaurants mit nahöstlicher Küche. Außerdem befinden sich hier der wunderschöne Oosterpark und das altehrwürdige, imposante Tropenmuseum.

De Pijp

Lassen Sie sich für ein paar Stunden durch dieses belebte Amsterdamer Stadtviertel mit seinem bunten Mix an Restaurants, Caféterrassen und geselligen Kneipen treiben. Von den wunderschön gestalteten Gärten des Sarphatiparks bis hin zum berühmten Albert-Cuyp-Markt – überall herrscht Beatnik-Flair. Das Viertel De Pijp (in English) ist seit den 1960er Jahren der Lieblingsort Kreativer, Studenten und Freigeister. 

Oud-Zuid

In Oud-Zuid (Englisch) sind einige der besten Kunstmuseen der Welt ansässig, und der Stadtteil ist einer der elegantesten und wohlhabendsten von Amsterdam. Hier stehen imposante Herrenhäuser an breiten Alleen, und elegante Boutiquen säumen die Einkaufsstraßen. Von der Pracht des Museumpleins bis zum vielseitigen Vondelpark und den friedlichen Boulevards Willemsparks – ein Besuch des wunderschönen Oud-Zuid wird an jeder Ecke belohnt.

Oud-West

Das an das Zentrum angrenzende Viertel Oud-West (Englisch) ist eine ganz besondere Ecke von Amsterdam: ein beliebter, dynamischer Stadtteil, voller trendiger Designerläden, tollen Café-Bars und einigen der besten Restaurants der Stadt. Dieser lebendige Stadtteil hat jede Menge zu bieten und es lässt sich viel erleben, sodass man immer wieder gerne zurückkehrt.

Bos en Lommer und De Baarsjes

Wagen Sie sich weiter in den Westen der Stadt vor und entdecken Sie Bos en Lommer und De Baarsjes (Englisch), zwei Bezirke, die immer beliebter werden und sich in rasendem Tempo entwickeln. In den Vierteln gibt es tolle kulturelle Einrichtungen, viele Parks und ein junges, multikulturelles Publikum. Diese zunehmend populäre Ecke Amsterdams gilt als einer der dynamischsten und kreativsten Außenposten der Stadt.

Zuidoost

Der Stadtteil Zuidoost (Englisch) umfasst das Wohngebiet De Bijlmer, das große Unterhaltungszentrum mit der Johan-Cruijff-Arena, AFAS Live und dem Ziggo-Dome, sowie ein Meer an glänzenden Bürogebäuden. Das Viertel ist so weit weg vom typischen Amsterdambild mit Grachten und Clogs, wie es überhaupt nur geht, aber mit rund 100.000 Einwohnern mit mehr als 150 unterschiedlichen ethnischen Hintergründen sollte dieser Stadtteil nicht übersehen werden.