Museen und Galerien

Der liebe Gott auf dem Dachboden

Am Oudezijds Voorburgwal finden Sie eines der unerwartetsten Museen von Amsterdam. Auf den ersten Blick sieht das Museum Ons‘ Lieve Heer op Solder wie ein typisches Grachtenhaus aus dem 17. Jahrhundert aus, doch hinter der klassischen Fassade verbirgt sich eine historische Kirche. Diese verborgene Kirche auf dem Dachboden stammt aus der Zeit, als Katholiken ihren Glauben nicht offen praktizieren durften. Das Gebäude ist heute ein Museum, in dem Sie neben der versteckten Kirche auch prächtige Gemächer und bemerkenswerte Ausstellungen bewundern können.

Museum Ons’Lieve Heer op Solder // Oudezijds Voorburgwal 38

Micropia

Sie sind so alltäglich, wie es nur sein kann, sie sind an und in uns und wir können sie nicht sehen. Wir sprechen von Mikroben und Amsterdam hat ein komplett interaktives Museum, das diesen faszinierenden Lebensformen gewidmet ist. Treten Sie in Micropia ein und erfahren Sie alles über die hunderttausend Milliarden von ihnen, die sich Ihren Körper teilen, durch ansprechende Ausstellungen und pädagogische Aktivitäten.

Micropia // Artisplein, Plantage Kerklaan 38-40

Nxt Museum

Das kürzlich eröffnete Nxt Museum ist der erste Ausstellungsraum in den Niederlanden, der sich ausschließlich der Neuen Medienkunst widmet. Wenn Sie nicht genau wissen, was das bedeutet, stellen Sie sich dann faszinierende audiovisuelle Projektionen in einer kolossalen Industriehalle vor. Das Museum zeigt Erlebnisstücke, die aufregende Emotionen, abstrakte Geschichten und unglaubliche Sinnesreaktionen auslösen. Dabei arbeitet man mit Kreativ- und Bildkünstlern aus der ganzen Welt zusammen, die an der Spitze von Kunst und Technologie stehen.

Nxt Museum // Asterweg 22

Attraktionen und Sehenswürdigkeiten

Fort Pampus

Die Fahnen hissen und die Geschütze bemannen! Für einen familienfreundlichen und historischen Tagesausflug von Amsterdam aus nehmen Sie die Fähre und Sie entdecken Fort Pampus, ein UNESCO-Weltkulturerbe. Das Inselfort auf einer künstlichen Insel war einst Teil der Amsterdamer Verteidigungslinie, einem 135 Kilometer langen Befestigungssystem, das die Stadt gegen Überflutungen verteidigte. Die Insel und das inzwischen abgerissene Fort wirken geheimnisvoll und sind ein interessantes Ausflugsziel für Besucher jeden Alters. Überall auf der Insel gibt es historische Fundstücke zu entdecken.

Fort Pampus

IJhallen

In diesem höhlenartigen Industriegebäude am NDSM-Werftgelände findet einmal im Monat einer der größten und besten Flohmärkte Europas statt, empfehlenswert für alle, die ein Schnäppchen machen wollen. Von der Rückseite des Amsterdamer Hauptbahnhofs nehmen Sie die Fährverbindung 906 in Richtung NDSM-Werf. Von der Anlegestelle der Fähre sind es bis zum Markt nur 5 Minuten zu Fuß. Der Eintrittspreis ist gering, aber wenn Sie erst einmal drinnen sind, finden Sie sicher ein Schnäppchen bei den Hunderten Ständen, die alles von Schallplatten bis hin zu alter Kleidung und Antiquitäten verkaufen.

IJhallen // T.T. Neveritaweg 1

Bleiben und Übernachten

Faralda NDSM Crane Hotel

Wer schwindelfrei ist, sollte auf jeden Fall eine Übernachtung in diesem einzigartigen Hotel am Amsterdamer NDSM-Werftgelände in Betracht ziehen. Dieses exklusive Hotel ist eine bleibende Ikone des industriellen Schiffbaus in Amsterdam und befindet sich auf einem monumentalen Hafenkran am IJ-Ufer. Mit drei luxuriösen Suiten, von wo aus man nicht nur den Fluss überblicken kann, sondern auch einen fantastischen Panoramablick auf das Amsterdamer Stadtzentrum hat, ist das Faralda NDSM Crane Hotel zu einem der weltweit bekanntesten Hotelerlebnisse geworden. Und am höchsten Punkt des Krans befindet sich das Faralda Spa, wo die Gäste sowohl den Jacuzzi als auch den Blick auf die Stadt genießen können!

Faralda NDSM Crane Hotel // NDSM-plein 78

Hotel Not Hotel

Wenn Sie sich für das Hotel Not Hotel entschieden haben, könnten Sie am Ende in einem antiken Amsterdamer Straßenbahnwagen schlafen. Oder ein Zimmer hinter einer Geheimtür in der Bibliothek, einer spanischen Villa oder einem abstrakten Motel. Jeder Raum hier ist ein Kunstwerk, jeder mit seiner eigenen Geschichte und Charakteristik, erdacht von den jungen Designern des Eindhovener Kollektivs Collaboration-O und des Duos Arno Coenen/IRIS. Alle Zimmer sind mit luxuriösen Betten, Bettwäsche und Handtüchern, ausreichend Stauraum für das Gepäck und Steckdosen zum Aufladen all Ihrer elektrischen Geräte ausgestattet.

Hotel Not Hotel // Piri Reisplein 34

Essen und Trinken

Restaurant de Kas

Im Grunde ist de Kas ein riesiges Gewächshaus, in dem man die dort angebauten Produkte isst. Es ist eines der besten Restaurants in Amsterdam und bietet seinen Gästen ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis, das auf frischen saisonalen Produkten beruht. Und wir meinen wirklich frisch - die Menüs werden täglich neu zusammengestellt, je nachdem, was am selben Tag im Garten geerntet wurde. Das gläserne Gebäude stammt aus den 1920er-Jahren, damals wurde es als städtisches Gewächshaus genutzt, und es hat trotz des Umbaus zu einem super-stylischen Restaurant seinen altmodischen Charme bewahrt.

Restaurant de Kas // Kamerlingh Onneslaan 3

REM Eiland

Auf dieser hoch aufragenden Seeplattform im Hafen von Amsterdam können Sie 22 Meter über dem Wasser in einer ehemaligen Piratenfunkstation dinieren. Die Plattform, die nicht nach der amerikanischen Rockband, sondern nach dem REM-Gesetz benannt ist, das die Funkstation 1964 effektiv stilllegte, ist heute eines der einzigartigsten Restaurants in Amsterdam. Behaglich im Winter und herrlich im Sommer, wenn man als Gast auf der Dachterrasse speisen kann. Das Restaurant ist mittags und abends für ein Drei-Gänge-Menü geöffnet.

REM Eiland // Haparandadam 45/2

Clubs und Nachtleben

Bitterzoet

Bitterzoet („bittersüß") hat sich als einer der zentralen Musikveranstaltungsorte und Clubs etabliert, sowohl in Zusammenarbeit mit dem Pop-Tempel Paradiso, als auch als unabhängiger Standort. Durch ein unglaublich abwechslungsreiches tägliches Musikprogramm zieht Bitterzoet eine musikalisch eklektische Fangemeinde an: von Rock über Punk, Hip-Hop, Soul und Funk bis hin zu Reggae - und alles dazwischen. Schauen Sie auf jeden Fall vorher in den Veranstaltungskalender, oder besuchen Sie den Club auf gut Glück und lassen Sie sich überraschen.

Bitterzoet // Spuistraat 2

Tolhuistuin

Der Tolhuistuin („Zollhausgarten“) ist einer der lebendigsten kulturellen Hotspots von Amsterdam Noord. Das ganze Jahr über finden kulturelle Veranstaltungen statt, sowohl im idyllischen Garten als auch in den drei kleineren Konzertsälen. Sie finden den Tolhuistuin neben dem ehemaligen Shell-Gelände am IJ, das heute ADAM Toren heißt und den unterirdischen Nachtclub Shelter beherbergt.

Tolhuistuin // IIpromenade 2