Von diesen Forts sind das Fort bij Spijkerboor und das Fort aan de Nekkerweg öffentlich zugänglich. Im letztgenannten Fort befindet sich das Spa-Resort Beemster. Das Fort bij Spijkerboor ist während der Sommermonate unter Begleitung eines Guides eingeschränkt zugänglich (bitte informieren Sie sich über diesbezügliche Einzelheiten in den Faltblättern).

Dieses kürzlich vollständig restaurierte Fort ist wegen der noch vorhandenen, schweren Drehkuppelgeschütze besonders sehenswert. Zudem sind Teile der Einrichtung des Forts noch in ihrer ursprünglichen Form vorhanden: Es gibt eine Kapelle, und in der Küche zeugen große Kessel von der Mobilmachung. Das Fort diente, wie auch das Fort Jisperweg und das Fort Middenweg, eine Zeit lang als Gefängnis. Aus jener Zeit stammen einige außergewöhnliche Wandmalereien.?

Die Forts aan de Jisperweg und am Middenweg gehörten einst zum Festungsgürtel von Amsterdam. Der kalkfreie Sand, mit dem das Gelände verstärkt wurde, brachte eine andere Vegetation hervor als im umliegenden Beemster-Polder.?

Übersicht Forts:
• Fort benoorden Purmerend, Kwadijkerweg 8, 1461 DW Zuidoostbeemster (heute eine Weinhandlung)
• Fort aan de Nekkerweg,?Nekkerweg 24, 1461 LC Zuidoostbeemster?(heute ein Wellnesscenter)
• Fort aan de Middenweg, Zuiddijk 13, 1461 EB Zuidoostbeemster ‎
• Fort aan de Jisperweg, Jisperweg 150, 1464 NL Westbeemster
• Fort Spijkerboor, Westdijk 46, 1464 PC Westbeemster