1) Der Begijnhof

Verlassen Sie die mit Glas überdachte Ausstellungshalle des Amsterdam Museums am anderen Ende und treten Sie beim Besuch des Begijnhof eine kostenlose Zeitreise ins Mittelalter an. Dieser lauschige Innenhof aus dem 14. Jahrhundert wurde für eine Gruppe strenggläubiger Frauen (Beginen) errichtet und dient bis heute weiblichen Bewohnern als Zuhause. Hier, umgeben vom gepflegten Grün der Gartenanlage, den zwei Kapellen und dem ältesten Holzhaus von Amsterdam, vergisst man schnell die heutige Hektik der Stadt.

Begijnhof 

2) Museen

Hinter der gewölbten Zugangspforte zum Amsterdam Museum  verbirgt sich eine frei zugängliche Ausstellungshalle. In der so genannten ‚Schützengalerie’ (schuttersgalerij) werden 15 riesige Darstellungen wohl situierter Bürger aus dem 17. Jahrhundert gezeigt.  Jeden Tag kann man zwischen 10.00 und 18.00 Uhr in die vielseitige Filmwelt von EYE in de Basement eintauchen, der Eintritt ist frei. 

Amsterdam Museum

3) Fahrrad und Wandertouren

In Amsterdam erfreut sich das Fahrrad großer Beliebtheit. In kaum einer anderen Stadt der Welt wird so viel Fahrrad gefahren wie in Amsterdam. Schlenderen auf eigene Faust von Platz zu Platz und von Terrasse zu Terrasse. Wissen Sie beispielweise, weshalb die Fenster in Amsterdam oft so schmal sind oder aus welchem Grund auf einigen Straßempfählen drei Kreuze abgebildet sind?

 

4) Markten

Auch wenn Sie nichts kaufen, ist nur Spaziergang auch ein fest für die Augen. Farbenfrohes Allerlei aus der ganzen Welt – ein abwechslungsreicher Streifzug durch das lebhafte Marktgeschehen in den Straßen von Amsterdam. Düfte, Farben und eifriges Marktgeschrei. Lassen Sie sich von dem kunterbunten Markttreiben überraschen!

L C JodenbuurtDePlantage edwin van eis 

5) Parks – grune Oasen der Stadt

Packen Sie ein Badetuch, eine Flasche Wein und etwas französischen Käse in Ihren Rucksack und machen Sie sich auf in den Park! Relaxen, die lebendige Stimmung genießen und Leute beobachten. In den vielen kleinen und großen Parks der Stadt kommt nie Langeweile auf. Jede dieser grünen Lungen der Stadt hat ihr ganz eigenes Flair.

Vondelpark im Herbst 

6) Klassische Musik & Jazz

Ein kostenloses Konzert können Sie fast jeden Tag der Wochen finden. Die National Opera & Ballet (früher Amsterdam Musiktheater) setzt auf jeden Dienstag um 12:30 Uhr kostenlose Konzerte. Das Königliche Concertgebouw-Orchester (KCO) hält ihr kostenloses Mittagessen Konzerten zur gleichen Zeit am Mittwoch im Concertgebouw. Die Badcuyp hat eine Reihe von kostenlosen Konzerten pro Woche. Das Muziekgebouw aan 't IJ serviert umsonst Konzerte an einem Dienstag im Monat und das Bimhuis bietet jeden Woche mindestens eine freie Konzertabend, Workshop oder Jam-Session.

Nationale Opera BalletEdwin Walvisch 

7) Fährrouten

Mit den Fähren von Amsterdam gelangt man zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Motorroller kostenlos über den IJ. Die beliebteste und am meisten genutzte Fährverbindung führt vom Hauptbahnhof Amsterdam zum Buiksloterweg, ein idealer Ausgangspunkt für einen Besuch im Filmmuseum EYE oder im Tolhuistuin. Auf dieser Route verkehren die Fähren auch nachts.

8) Die Öffentliche Bibliothek von Amsterdam (OBA)

Die Öffentliche Bibliothek von Amsterdam (OBA) ist zu Fuß gut vom Hauptbahnhof erreichbar  und hat Tonnen von  kostenlosen Attraktionen. Es gibt eine Etage mit kindergroßen Spaß gefüllt, wechselnde Kunstausstellungen, wöchentliche Lesungen und gelegentlichen Konzerten.  Eine ganz besondere Atmosphäre herrscht in dem bibliothekseigenen Theater mit seinen 260 Sitzplätzen im 7. Stock, und auch das Restaurant mit Terrasse auf der obersten Etage des Gebäudes ist sehr lohnenswert und bietet einen wunderschönen Blick auf die Stadt. 

OBA 

9) Festivals

Amsterdams hat einer blühenden Festival Kultur. Die Palette der Festivals ist breit, kraftvoll und vielfältig und manchmal kostenlos zu besuchen. Es zieht sowohl niederländische und internationale Festivalbesucher.

Amsterdam Light Festival 2014 Rebicycle Dome Vasili PopovJanus van den Eijnden

10 Kirchen und Synagogen

Ein Besuch der prachtvollen Kirchen und Synagogen in Amsterdam ist sehr empfehlenswert, auch wenn Sie keine Gottesdienste besuchen möchten. Viele der Gotteshäuser werden nicht mehr in ihrer ursprünglichen Funktion genutzt, sondern dienen heute als Konzertsaal, Museum oder sogar als Diskothek!DCKrijtberg kerk CC BY 20 Jorge Lscar via Flickr