48 Stunden in Amsterdam: Tag 1

Verschaffen Sie sich am ersten Tag einen Überblick über die Stadt und erkunden Sie die reiche Vergangenheit von Amsterdam.

Eine Rundfahrt auf den Kanalen

Auf einer Grachtenrundfahrt bekommen Sie einen sehr guten Überblick über die Stadt. Unterwegs können Sie sich auch Orte und Sehenswürdigkeiten merken, die Sie dann später noch besuchen. Zu den bekanntesten Anbietern von Grachtenrundfahrten gehören Lovers, Canal und Holland International.

Geschichte & versteckte kulturelle Schätze

Gehen Sie nach der Grachtenrundfahrt zum Amsterdam Museum und tauchen Sie dort in die faszinierende 800 Jahre alte Geschichte der Stadt ein. Danach können Sie von dort aus zum Spuiplein schlendern, und Sie kommen durch eine unscheinbar Pforte in den Begijnhof . Eine malerische Wohnanlage mit einem hübschen begrünten Innenhof, wo früher die sogenannten 'Beginen' wohnten.

Mittagspause

Stärken Sie sich bei Sandwiches und Getränken in einem der kleinen Cafés oder Restaurants in der Nähe. Am Dam-Platz, Leidseplein oder auf beiden Seiten der Grachten ab der Leidsestraat gibt es viele nette Einkehrmöglichkeiten.

Mieten Sie sich ein Fahrrad

Begeben Sie sich auf dem Rücken eines Drahtesels auf Entdeckungstour durch die Stadt. Gehen Sie zu einem Fahrradverleih, der einen guten Ruf hat, wie etwa MacBike oder Yellow Bike, und leihen Sie für 24 Stunden oder länger ein Fahrrad – das bevorzugte Transportmittel in Amsterdam.

Gehen Sie dort shoppen, wo auch Einheimische einkaufen

Nehmen Sie Ihren Stadtplan zur Hilfe und verlassen Sie das Stadtzentrum und entdecken Sie das 'echte' Amsterdam. Besuchen Sie einen der täglich stattfindenden Straßenmärkte, wo es auch Stände mit Essen gibt, oder besuchen Sie eines der vielen originellen kleinen Geschäfte, die Sie unterwegs sehen. Hier ein paar Vorschläge:

  • De Pijp: Lebendiges Viertel, wo viele Studenten und Familien wohnen, besuchen Sie auch den Albert Cuypmarkt .
  • Oost: Multikultureller Stadtteil, in dem sich auch der Oosterpark und der Dappermarkt befinden.
  • Jordaan: Typischer Amsterdamer Stadtteil mit vielen Cafés, dem Einkaufsviertel Negen Straatjes (Neun Straßen) und dem Noordermarkt (immer samstags).

Windmühle & Bier

Machen Sie eine Pause und gönnen Sie sich ein kühles Bier. Brouwerij ‘t IJ in Amsterdam Oost braut unmittelbar neben einer Windmühle bestes biologisches Bier. Bei warmem Wetter können Sie sich auf die schöne große Außenterrasse setzen. Die Brauerei hat täglich bis 20 Uhr geöffnet.

Holländisch zu Abend essen

Schließen Sie Ihren ersten Tag in Amsterdam mit einem Abendessen in einem Restaurant ab, in dem traditionelle oder moderne holländische Gerichte serviert werden.

48 Stunden in Amsterdam: Tag 2

Entdecken Sie an Ihrem zweiten Tag in Amsterdam die reiche Kultur der Stadt und den Stadtteil am anderen Ufer des IJ.

Museumsmorgen

Beginnen Sie Ihren Tag mit einem kulturellen Highlight und besuchen Sie eines der berühmten Museen der Stadt, wie etwa das Rijksmuseum, Van Gogh Museum, Stedelijk Museum oder das Anne Frank Haus.

Mittagessen unter Bäumen

Wenn es schön und warm ist kann man in den schönen großen Parks von Amsterdam picknicken, so beispielsweise im Vondelpark, Oosterpark, Westerpark, Sarphatipark oder im Amsterdamse Bos. Wenn es kühl ist oder regnet, kann man auch im Café des Botanischen Gartens sehr schön zu Mittag essen. Die tropischen Gewächshäuser lohnen unbedingt auch im Winter einen Besuch.

Überqueren Sie den IJ

Wenn Sie noch mit dem Fahrrad unterwegs sind, können Sie es mit auf die kostenlose Fähre nehmen, die hinter dem Hauptbahnhof ablegt und Sie in wenigen Minuten nach Amsterdam Noord bringt. Besuchen Sie das EYE Film Museum in dem Gebäude mit der auffälligen Architektur, sehen Sie nach, was beim Tolhuistuin gerade los ist, besuchen Sie die beeindruckende NDSM-Werft oder fahren Sie mit Ihrem Rad an idyllischen historischen Häusern vorbei bis nach Durgerdam und Broek in Waterland – zwei historische Dörfer nördlich von Amsterdam.

Hervorragende internationale Küche

Vielleicht möchten Sie gerne Ihre Lieblingsküche kosten. In Amsterdam ist nahezu jede Küche vertreten, so findet man hier unter anderem auch französische, belgische, italienische, spanische, chinesische, japanische indonesische oder thailändische Restaurants.

Stilvoll etwas trinken gehen

Schließen Sie Ihren Tag stilvoll in einer der besten Cocktailbars von Amsterdam ab – sowohl die Drinks selbst als auch die kreative Art und Weise, wie sie serviert werden, werden Sie sicher beeindrucken und begeistern.

Nachtleben

Wenn Sie noch nicht müde sind, sollten Sie unbedingt auch das abwechslungsreiche Nachtleben in den vielen Bars und Clubs der Stadt kennenlernen. Wenn Sie lieber ein Konzert oder eine Theatervorstellung besuchen möchten, lohnt sich ein Besuch im Last Minute Ticket Shop (täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet). Dort bekommen Sie auch kurzfristig noch Tickets mit bis zu 50 % Ermäßigung.