Wenn man beispielsweise die Blumenfelder, den Strand in Zandvoort oder Bloemendaal oder die historischen Städte und Dörfer im Norden Amsterdams besuchen möchte, ist man mit dem Bus häufig am besten bedient.

Busrouten und Tickets

Die wichtigsten Busunternehmen sind GVB (hauptsächlich in der Stadt Amsterdam), Connexxion (R-Net) und EBS, die viele Busverbindungen zum und vom Hauptbahnhof Amsterdam anbieten. Tickets für Einzelfahrten oder Tickets mit einstündiger Gültigkeit können direkt beim Busfahrer gekauft werden. Für Besucher, die vornehmlich in der Stadt Amsterdam den Bus nutzen möchten, lohnt es sich eventuell auch, ein 24-, 48-, 72- oder 96-Stundenticket der Städtischen Verkehrsbetriebe GVB zu kaufen. Für Besucher, die mit dem Bus einen Tagesausflug in die Umgebung von Amsterdam unternehmen möchten, ist ein Amsterdam & Region Travel Ticket (Tagesticket für Amsterdam & Umgebung) sehr zu empfehlen. Alle Busse sind an den Ein- und Ausgängen mit Kartenlesegeräten ausgestattet. Wer mit einer OV-Chipkarte reist, kann dort ein- und auschecken und zahlt dementsprechend nur für die effektiv zurückgelegte Strecke.

I amsterdam City Card

Mit der I amsterdam City Card kann man die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt (inklusive der Busse der Städtischen Verkehrsbetriebe) unbegrenzt kostenlos nutzen. Wenn Sie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Umgebung von Amsterdam fahren möchten, sollten Sie das ‘Raus aus der Stadt’-Angebot nutzen und ein Amsterdam & Region Travel Ticket kaufen, das auch für die Buslinien der EBS und von Connexxion gilt.

Liniennetzkarten des öffentlichen Nahverkehrs

Auf dieser Karte ist das Liniennetz der GVB-Busse eingezeichnet. Für detaillierte Reiseempfehlungen zu allen Buslinien in der Umgebung von Amsterdam (inkl. Fahrtkosten) gibt es die App 9292 (Android, OSX, Black berry und Webversion) für den öffentlichen Personennahverkehr als Download.

Öffentliche Verkehrsmittel und barrierefreies Reisen

Bei den Städtischen Verkehrsbetrieben GVB sind detaillierte Informationen zur Zugänglichkeit von Straßenbahnen, Bussen und U-Bahnen in Amsterdam erhältlich. Auf Faltprospekten mit Liniennetzen und Fahrplänen wird darin erläutert, welche Haltestellen nicht für Rollstuhlfahrer zugänglich und welche Straßenbahn- und Buslinien nicht mit behindertengerechten Bahnsteigen ausgestattet sind. Weitere Informationen über den Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln des GVB finden Sie hier.