Schwimmende Blumenpracht

Blumenfreunde sollten Sie den Bloemenmarkt auf keinen Fall entgehen lassen. Der schwimmende Blumenmarkt an der Singelgracht in Amsterdam ist ein farbenprächtiges Erlebnis für Groß und Klein. Auf Frachtkähnen werden hier Blumen und Pflanzen in allen Sorten und Größen zum Kauf angeboten: von schwarzen Tulpen bis zu Weihnachtsbäumen, von exotischen Pflanzen bis zu farbenfrohen Souvenirs. Tauchen Sie ein in das duftende Blumenmeer und lernen Sie Amsterdam von seiner betörend duftenden Seite kennen!

Tulpenmuseum

In dem Szenenviertel Jordaan, einem ehemaligen Arbeiterviertel von Amsterdam, befindet sich das Amsterdam Tulip Museum. Hier können Sie alles erfahren über diese weltbekannte Blume, die im Laufe der Jahrhunderte viel Freud und Leid verursacht hat. Im Tulpenmuseum werden auch interessante Details über den niederländischen Gartenbau vermittelt, und man erfährt alles über die so genannte Tulpomanie – den groβen Tulpenwahn, der die Tulpenzwiebeln im Holland des 17. Jahrhunderts zum Spekulationsobjekt machte. Kurz vor dem Crash wurde in Amsterdam sogar ein ganzes Haus für drei Tulpenzwiebeln verkauft.

Offene Gärten in Amsterdam

Entdecken Sie die verborgenen grünen Oasen von Amsterdam! Kunstvoll angelegte Privatgärten mit plätschernden Wasserspielen und jahrhundertealten Bäumen. Die stattlichen Grachtenvillen und Gartenanlagen stammen meist aus dem 17. Jahrhundert, dem „Goldenen Zeitalter" der Niederlande, als viele Kaufleute zu finanziellem Reichtum gelangten. Jeweils am 3. Wochenende im Juni (14. - 16. Juni 2013) finden in Amsterdam die Open Tuinendagen (Tage der offenen Gärten) statt. Dann sind die grünen Schatzkammern der Stadt öffentlich zugänglich.

Blumenpracht soweit das Auge reicht

Nur wenige Kilometer von der Stadt Amsterdam entfernt befindet sich die Bollenstreek, eine Region mit unzähligen ausgestreckten Blumenfeldern und dem weltberühmte Blumenpark Keukenhof. Die wohlriechenden Blumenteppiche ziehen sich farbenfroh bis zum Horizont und verwöhnen Ihre Sinne! Die Blütezeit beginnt im März mit den Narzissen, gefolgt von den Hyazinthen (besonders wohlriechend!) und den Tulpen im April.

Keukenhof

Der weltbekannte niederländische Blumenpark Keukenhof zieht jedes Jahr rund 800 000 Besucher an. Bewundern Sie in dem großzügig angelegten Park auf über 7 Millionen Blumen auf einer Oberfläche von 32 Hektar. Schlendern Sie entlang der üppig bepflanzten Blumenbeete und lassen Sie Ihre Sinne von der duftenden Blumenpracht berauschen! Von 20. März bis Sonntag 18. Mai 2014.

Blumenauktion Flora Holland Aalsmeer

Flora Holland ist die größte Blumenauktion der Welt. In der Niederlassung in Aalsmeer werden auf einer fläche von beinahe 1 Million Quadratmeter täglich 19 Millionen Schnittblumen und zwei Millionen Pflanzen verkauft. Die Blumen werden über 13 Auktionsuhren verkauft. Bei dieser „holländischen Auktionsweise“ sinkt der Preis der Blumen mit dem Ticken der Uhr. Diese faszinierende Auktion ist täglich von 7 bis 11 Uhr für das Publikum geöffnet. Je früher Sie auf der Auktion sind, desto beeindruckender ist das Spektakel des internationalen Blumenhandels, das Sie hier live verfolgen können!

Gärten und Parks

Natürlich können Sie auch einfach die Blumenpracht in einem der zahlreichen Gardens and parks genießen. Der Vondelpark in Amsterdam ist bei Besuchern und Einwohnern der Stadt gleichermaßen beliebt. In den Gärten und Gewächshäusern des botanischen Gartens finden Sie über 4 000 Pflanzenarten. Das Naherholungsgebiet von Amsterdam (Amsterdamse Bos) ist ein 1.000 Hektar großes Naturgebiet mit vielen Attraktionen wie Streichelzoo, Freilichttheater, Kletterpark, Manege und zahlreiche Spazier-, Fahrrad und Kanurouten.

Blumige Mitbringsel

Achten Sie bitte darauf, dass die Verpackung der Blumen, Pflanzen oder des Saatguts, das Sie mit nach Hause nehmen, mit einem Zollstempel versehen ist!