Man betritt den Herrensitz durch das ehemalige Kutschenhaus und den idyllischen, abgeschlossenen Garten. Dabei bekommt man einen guten Eindruck von dem feudalen Lebensstil des Amsterdamer Großbürgertums im 18. und 19. Jahrhundert.

Luxus an der Gracht
Die Räume des Museums Geelvinck sind vom Stil des Rokoko, Klassizismus und der Romantik Ende des 18. Jahrhunderts geprägt. Zur Museumssammlung gehören auch Gemälde berühmter holländischer Maler.

Ausstellungen & Aktivitäten
Das Museum zeigt wechselnde Ausstellungen mit historischen Objekten. In diesen wird u. a. der Einfluss anderer Kulturen auf das Leben der reichsten Familien Amsterdams im 18. und 19. Jahrhundert verdeutlicht. Das Museum wird auch als Veranstaltungsort für Konzerte genutzt.