In Amsterdam gibt es jedoch auch erstklassige Fotografie-Museen, wie etwa das FOAM oder das Huis Marseille, und herausragende Fotoausstellungen, wie etwa die World Press Foto-Ausstellung, deren Eröffnung jedes Jahr in Amsterdam stattfindet. Im Folgenden haben wir einige Orte für Sie zusammengestellt, an denen Sie Arbeiten aus dem Bereich der Fotografie von ihrer schönsten und faszinierendsten Seite sehen können.

Jenseits der Norm


Neben den großen Museen, die das ganze Jahr über Werke bekannter Fotokünstler zeigen, können Amsterdam-Besucher noch zahlreiche andere Fotoausstellungen besuchen. So gibt es jedes Jahr von April bis Mitte Juni die World Press Foto-Ausstellung, die im Jahr 2014 in der Nieuwe Kerk stattfand (zuvor in der Oude Kerk). Ab Juni wird diese faszinierende Fotoausstellung in 100 Städten in 45 Ländern der Welt gezeigt. Die ausgewählten Pressefotos zeigen eine breite Vielfalt sowie enorme Kreativität und bieten eine Plattform für Entwicklungen im Fach der Fotografie.

Freunde der Fotografie können in Amsterdam zudem zahlreiche Fotogalerien besuchen. So wird etwa in der Galerie RockArchive eine wachsende Sammlung an Fotos aus der Welt der Jazz- und Rockmusik gezeigt, die das Herz eines jeden Musikfans höher schlagen lässt. Hier werden Werke von über 50 Fotografen präsentiert, und man findet unterschiedlichste Bilder von Pariser Jazzclubs bis zu Aufnahmen von Led Zeppelin. Wer sich mehr für Filmfotografie interessiert, der sollte unbedingt das Filmmuseum EYE in Amsterdam Nord besuchen (mit der kostenlosen Fähre vom Hauptbahnhof aus). Dort kann man für Klassiker der Filmgeschichte die Dauerausstellung und Foto-Bibliothek besuchen, und es gibt Wechselausstellungen zu aktuellen Themen.