Das Schloss Brederode befand sich in strategisch günstiger Lage für Verteidigung und Handel. Das sumpfige Moorgebiet, welches das Schloss umgab, verminderte das Risiko von feindlichen Angriffen stark. Trotzdem gelang es den spanischen Soldaten 1573, das Schloss zu plündern und in Brand zu setzen. Seither ist Brederode eine Ruine.

Die Ruine van Brederode ist bis zum 1. November 2013 für Besucher geöffnet. Zur Ruine gelangt man nur über schmale Brücken, die nicht für Rollstühle geeignet sind.