Hier finden Sie eine für die Niederlande einmalige Kombination zweier unterschiedlicher Stilrichtungen: die geometrisch angelegten Gärten im Barockstil und die eher spielerischen Elemente des Landschaftsgartens. 1969 wurde an einer langwierigen Restaurierung begonnen. Seither wurden die Gärten in verschiedenen Phasen in ihrer ursprünglichen, aus dem 18. Jahrhundert datierenden Form wieder hergestellt: Ein Rosarium mit Laubengang, ein Kräutergarten mit Schlangenmauer, ein Blumenfächer und ein Kirschgarten. Außerdem sind die Gärten mit Wasserspielen, stilvollen Gartenskulpturen und Originalelementen aus dem 18. Jahrhundert, wie ein Eiskeller und eine Gärtnerwohnung, ausgestattet.