City Card-Warenkorb
Gesamt

Amsterdamse School

Backsteinbauten gehören untrennbar zum Straßenbild von Amsterdam, und Backstein ist ein typisches Merkmal für den niederländischen Architekturstil der Amsterdamse School (Amsterdamer Schule).

Diese Architekturströmung (1910 - ca. 1930) wurde von bekannten Amsterdamer Architekten wie Michel De Klerk geprägt. – Werfen Sie mit uns einen Blick hinter die Backsteinfassaden.

Architekturströmung Amsterdamer Schule

Die Architekturströmung Amsterdamer Schule (Amsterdamse School) hat ihre Wurzeln in der internationalen expressionistischen Architektur. Als deren Begründer gilt Antoni Gaudí, der berühmte Gebäude mit märchenhaften Details wie etwa die Casa Mila in Barcelona entworfen hat. Ein typisches Merkmal der Bauten der Amsterdamer Schule ist die Verwendung von Backstein, oft mit runden Formen und dekorativen Steinarbeiten, Bleiglasfenstern, Schmiedeeisen, „Treppen“-Fenster (mit horizontalen Teilungen) oder Türmen. Zielsetzung der Strömung war die Erschaffung einer ganzheitlichen Gebäudeachitektur – sowohl innen als auch außen.

Das Schiff

Zahlreiche Arbeitersiedlungen, Regierungsgebäude und Schulen wurden im Stil der Amsterdamer Schule errichtet. Beim Spaarndammerplantsoen in Amsterdam finden sich drei imposante Häuserblocks aus der Hand von Michel de Klerk. Das auffallendste der drei Gebäude – und vielleicht das beste Beispiel für die Amsterdamer Schule – ist Het Schip (Das Schiff). Es wurde 1919 erbaut und beherbergte 102 Arbeiterwohnungen, eine kleine Empfangshalle und ein Postamt. Heute befindet sich hier ein Museum, das der Amsterdamer Schule gewidmet ist.

Museum Het Schip

Das Museum Het Schip bietet regelmäßig Führungen entlang interessanter Gebäude der Amsterdamer Schule, und es wird eine Dauerausstellung mit dem Titel „Poste Restante, de Amsterdamse School“ gezeigt. Hier erfahren Besucher mehr über den kulturhistorischen Wert der Amsterdamer Schule und die besonderen Umstände, die Amsterdam zum Mekka für den sozialen Wohnungsbau gemacht haben. Das Museum gewährt auch Zutritt zu einer renovierten Arbeiterwohnung, es erläutert darüber hinaus in einer Ausstellung die Inspirationsquellen der Architekten der Amsterdamer Schule und bietet eine Führung zum berühmten Turm von Michel de Klerk an.

Stadtmöblierung

Im Alltag sind wir alle von Stadtmöblierung wie etwa Briefkästen, Straßenlampen, öffentlichen Toiletten und Abfalleimern umgeben, wir nehmen diese jedoch nur selten bewusst wahr. Die Architekten der Amsterdamer Schule hatten es sich zum Ziel gemacht, ein integriertes Stadtbild zu erschaffen, und drückten der Stadtmöblierung im öffentlichen Raum ihren Stempel auf. Im Garten des Museums Het Schip zeigt eine faszinierende Ausstellung diese Stadtmöblierung der Amsterdamer Schule.

Nach einem Besuch des Museums werden Sie Amsterdam, seine Gebäude und die Stadtmöblierung mit völlig anderen Augen sehen!