Vergangene Zeiten in Oud-West

Das grüne, lebendige und sehr beliebte Viertel Oud-West liegt von allen Vierteln im Stadtteil West am nächsten zum Stadtzentrum. Als Gegend, die vom Vondelpark bis zur Singelgracht mit ihren stattlichen Villen reicht, sind Oud-West und das Nachbarviertel De Baarsjes vor allem von der schnellen urbanen Expansion im letzten Viertel des 19. Jh. gekennzeichnet. Zuvor bildete die halbkreisförmige Singel-Gracht die Stadtgrenze von Amsterdam, und noch früher war Overtoom – heute eine stark befahrene Hauptverkehrsader parallel zum Vondelpark, an der man die schönsten Möbelgeschäfte der Stadt findet – ein Fußweg von Amsterdam in die Stadt Sloten. Und auf eben diesem Fußweg gelangten einst Tausende Pilger nach Amsterdam, angezogen von dem 'Wunder von Amsterdam' im Jahre 1345. Damit empfing das damalige Fischerdorf Amsterdam seine allerersten 'Touristen'.

De Hallen

In De Hallen, ein schön restauriertes ehemaliges Straßenbahndepot und industrielles Erbe der Stadt, findet jede Woche ein Food- und Design-Markt statt. Weiter haben sich hier Unternehmen der Kreativindustrie, Medien- und Modebranche niedergelassen und gibt es nette, angesagte Cafés und Restaurants und auch das Viersterne-Hotel de Hallen befindet sich hier. Seit sich das Viertel von seinem 'Wildwest'-Image befreit hat, ist es sehr beliebt bei Expats, insbesondere bei jungen Familien. Entsprechend findet man hier auch viele kinderfreundliche Cafés, Aktivitäten für die Kleinen, Kinderkleidung- und Spielzeugläden.